"Anfängerfragen" zur Nebenkostenabrechnung

  • Hallo alle zusammen, ich habe vor ein Paar Tagen meine erste Nebenkostenabrechnung erhalten.


    Jedoch werfen sich mir dort ein paar Fragen auf.
    (Ich wohne in Berlin, falls das wichtig ist.)


    1. Auf meiner Nebenkostenabrechnung wird ein Kubikmeterpreis von 2,31€ für Frischwasser und 3,05€ für Schmutzwasser angegeben. Dies stimmt jedoch nicht mit den angegebenen Tarifen der Berliner Wasserbetriebe überein, diese sind deutlich günstiger (Frischwasser 1,81€ brutto, Schmutzwasser 2,30€). Das macht bei meinem Wasserkosten einen erheblichen Betrag aus.


    2. Als Handwerkerleistung, die durch Umlage zu zahlen sind, wird unter Anderem "Garagenwartung" angegeben. Ich habe jedoch keine Garage angemietet, sondern lediglich einen Stellplatz im Innenhof (Es gibt aber auch Graragen). Kann man mich dafür zur Kasse beten?
    (Ich kenne das Beispiel mit dem Fahrstuhl und dem Mieter im Erdgeschoss, jedoch könnte dieser ihn ja nutzen wenn er wolle - Ich kann allerdings keine Garage nutzen, da ich natürlich keinen Schlüssel für eine habe...)



    Ich hoffe ihr könnt mir Auskunft geben, ob das alles so Rechtens ist, oder man tatsächlich versucht, mir mehr Geld abzunehmen als notwendig.


    Danke im Vorraus!

  • Anzeige
  • Hi,
    idealerweise scannst Du das Ding und lädst es mal hoch (private Angaben schwärzen!).


    Es kann sein, dass in die Kubikmeterpreise sowas wie Abrechnungskosten, Ablesekosten, Grundgebühren, Zählermieten o. A. eingerechnet wurden. Das sollte aber irgendwie ersichtlich sein, bzw. sollte dies bei einer Belegeinsicht erkennbar sein.


    Sollte die Garage wirklich nur für bestimmte Mieter nutzbar sein und nicht für Dich, so musst Du natürlich nicht für die Wartung aufkommen. Es kann aber auch sein, dass diese Position nur ungünstig bezeichnet wurde und dass sie Wartung und Pflege auch den Parkplatz mit einschließt. Das sollte aus den Erläuterungen ersichtlich sein.

    Zur Person:
    - Immobilienverwalter in Berlin (Wohn- und Gewerbeeinheiten, WEG-Verwaltung, SE-Verwaltung, Zwangsverwaltung)
    - Objektbuchhalter (Mietenbuchhaltung, Debitoren/Kreditorenbuchhaltung, Umsatzsteuer, Reporting, Abrechnung)
    - Ausbilder
    - freier Dozent an privaten Bildungsträgern für Rechnungswesen / WEG / Mietrecht / öff. Baurecht (Bauplanungsrecht)

  • Zitat

    stimmt jedoch nicht mit den angegebenen Tarifen der Berliner Wasserbetriebe überein, diese sind deutlich günstiger (Frischwasser 1,81€ brutto, Schmutzwasser 2,30€).


    Da kommt ja noch die Grundgebühr dazu.


    Laß Dir die Originalrechnung vorlegen.

    Was ich hier schreibe ist lediglich meine Meinung, resultierend aus Erfahrungen und etwas angelesenem Wissen.
    ____________________________________________________________________________
    "Sie hören von meinem Anwalt" ist die erwachsene Version von "Das sag ich meiner Mama":p

    Gruß anitari

  • Acc3ss:


    "Auf meiner Nebenkostenabrechnung wird ein Kubikmeterpreis von 2,31€ für Frischwasser und 3,05€ für Schmutzwasser angegeben. Dies stimmt jedoch nicht mit den angegebenen Tarifen der Berliner Wasserbetriebe überein, diese sind deutlich günstiger (Frischwasser 1,81€ brutto, Schmutzwasser 2,30€)."
    - Wie bereits angedeutet: Märchensteuer und Zählergrundgebühr berücksichtigt?


    "Als Handwerkerleistung, die durch Umlage zu zahlen sind, wird unter Anderem "Garagenwartung" angegeben. Ich habe jedoch keine Garage angemietet, sondern lediglich einen Stellplatz im Innenhof (Es gibt aber auch Graragen). Kann man mich dafür zur Kasse beten?"
    - Nein, eigentlich nicht. Denn was drauf steht, muss auch drin sein...