Mit Erlaubnis der Nachmieters noch weitere 2 Wochen in der alten Wohnung bleiben

  • Hallo alle zusammen.


    Ich und meine Frau habe folgende Situation:


    Bis zum 31.08 läuft unser Mietvertrag aus.
    Unsere Nachmieterin, die über uns zur Wohnung kam, wird ab dem 01.09 unsere Wohnung übernehmen.
    Allerdings wird sie erst in der 3KW des Septembers diese Wohnung beziehen.
    Sie hat uns deshalb gesagt, dass wir bis dahin keine Hektik mit unserem Umzug machen müssen und wir solange weiter dort wohnen bleiben können.


    Wir möchten dieses Angebot eigentlich nicht annehmen, da es unser Ziel war bis zum 31.08 eine neue Wohnung zu beziehen. Durch komplizierte Umstände ist es nun aber so, dass wir wahrscheinlich erst bis zum 14.09 in unsere neue Wohnung einziehen können.


    Die Frage ist also folgende:
    Unsere Nachmieterin gibt uns das "OK" weiterhin in der Wohnung bleiben zu können aber was kann der Vermieter selbst zu dieser Situation sagen? Gesetzlich müssten wir die Wohnung nach Ablauf des Mietvertrages räumen, richtig?


    Aber wenn man es so regeln könnte, dass wir bloß unsere Möbel bis zum Einzug in die neue Wohnung dort "Lagern" würden, aber nicht dort leben, wäre das legitim?
    Ich meine Personen die in einer Wohnung leben, sollten natürlich beim Vermieter angemeldet sein aber Gegenstände bzw. Möbel sollten eigentlich keine Rolle spielen, richtig?


    Lieben Gruß


    Minko

  • Anzeige
  • Diese Erlaubnis kann euch die Nachmieterin überhaupt nicht erteilen, denn die ist nicht euer Vertragspartner. Hier ist der Vermieter zu fragen, bzw. sofort zu informieren.

  • Hallo Minko,


    WER in Gottes Namen hält Euch denn davon ab, eine kurze schriftliche Vereinbarung aller drei beteiligten Parteien zu treffen...?

  • Hallo Minko,


    WER in Gottes Namen hält Euch denn davon ab, eine kurze schriftliche Vereinbarung aller drei beteiligten Parteien zu treffen...?


    Der Vermieter ist etwas..."besonders". Sein Geduldsfaden fasst vielleicht keinen halben Zentimeter.
    Ich kenne ihn mittlerweile und weiß, dass alles was jetzt noch kommen würde, nachdem die Sache mit dem Nachmieter endlich gelöst würde, diesen Geduldsfaden zum reißen bringen würde, selbst wenn es eigentlich nur eine kleine Sache wäre.
    Kurzum kann ich auf kein Verständnis oder Mithilfe seinerseits hoffen.

  • Sofern das Verständnis mit dem neune NM so gut ist würde man versuchen, abzugeben mit dem zusatz "paar Möbel verbleiben im einvertändnis bis 14-9 in der Whg bzw. sind bis dahin zu entfernen"


    Ansonsten halt problematisch oder ihr erzählt ihm ein Märchen "wurden vom NM übernommen" oÄ.


    :confused:

  • Eigentlich vertrete ich die Meinung, dass ehrlich am längsten währt.
    Wenn du dir aber wirklich zu 100% sicher bist, dass du mit deinem Vermieter zu keinem Kompromiss kommen könntest, du dich aber gut mit dem Nachmieter verstehst, würde ich auch über diesen Weg gehen und fragen, ob es für sie in Ordnung geht und ob sie euch auch vor eurem Vermieter "verteidigen" würde. Also, dass sie für euch lügt...