Beiträge von ralli

    ha ha ha, ich wuerde erst mal keine Miete mehr bezahlen. Weder Januar noch Februar.


    Klar hast du korrekt gekuendigt.


    " persönliche Übergabe in 2-facher Ausfertigung." ha ha ha ha der soll sich einen Finger in den A ... schieben ... sorry, das war jetzt laut gedacht ...


    da kommt wohl noch mehr, du brauchst ja eine Abnahme mit Abnahmeprotokoll. Da wuerde ich nicht selbst hingehen sondern einen Bekannten schicken ... das riecht nach Krieg ...


    und dann peinlich nachsehen, was er noch so will ... steht dann im Protokoll ..


    und das ist korrekt !


    "Ich möchte sowieso bereits zum 28.02.2015 raus."
    - Raus kannste, nur zahlen bis zum 30.04. musste.


    aber ich wuerde erst mal keine Zahlung mehr leisten. Wenn der dir doof kommt ...

    Hallo,


    heute habe ich die Jahresrechnung des Gasanbieters erhalten. verbraucht: 1300 m³ = 15000 kWh
    Es handelt sich um eine Erdgeschosswohnung, die Kellerdecke und die Außenfassade sind nicht gedämmt.


    Kann beim Vermieter eine Beteiligung an den Kosten bzw. eine Mietminderung gefordert werden? Speziell wegen der mangelhaften Renovierung der Fenster?


    Da hilft nur ausziehen. :(


    genau .


    Wenn du IN EINER WOHUNG ein Zimmer vermietest, wie willst du da einzeln STOM und einzeln WASSER abrechnen ?


    Technisch gesehen geht das ja gar nicht. Du vermietest ein Zimmer pauschal zu 80 Euro. Das ist der Deal. Fertig.


    Der Mieter hat mit dir - so denke ich mal - einen Mietvertrag wo nichts von Extra Nebenkosten drin stehen KANN , denn es gibt wohl gar keine Stromuhr. Keine Wasseruhr.


    Vereinbarung sind laut Vertrag pro Zimmer 80€. Mehr geht ja auch kaum ...


    Die Nebenkosten in einem Untermietvertrag sind deine Sache. Wenn der also 2000 Euro Strom verbraucht ... hast du einen " Gewinn " von 1920 Euro. Aber du must das mal hier zeigen, einscannen ... ich kenn den Vertrag ja nicht.


    juristisch gesehen hast du einen Fehler gemacht. Du must die Nebenkosten schon selbst bezahlen. Vertrag ist Vertrag.


    Ich sehe da auch keine Moeglichkeit legal rauszukommen ... du hast falsch kalkuliert, du hast mit einer Person kalkuliert.


    Du hast keine Uhren die die Nebenkosten individuell ausweisen. Oder steht im Vertrag pro Person ? Vielleicht hat dein Vater den Strom verbraucht ? Alles nicht nachzuweisen.


    Wer bezahlt denn jetzt diese Nebenkosten ? Warum verschenkst du dein Geld ... hast du zuviel davon ? Du solltest das sein lassen mit dem vermieten ....

    Was lese ich da ? Der Vermieter hat wegen Eigenbedarf gekuendigt und will die Wohnung neuen Interessenten zeigen ?


    Das ist aber frech.


    Du hast ja schon einen Anwalt. Da kann ich nicht dazwischen reden.


    Aber da du fragst:


    1. Du must ein Abnahmeprotokoll mit dem Vermieter machen. Da steht drin, was zu noch zu machen hast in der Wohnung. Nach einer angemessenen Frist laesst der Vermieter dann die Schoenheitsreparaturen ( TEUER ) von einer Firma machen.


    2. Eigenbedarf ist von Gesetzgeber sehr eng gefasst. Das lass dir mal von deinem Anwalt erklaeren.


    Die Schluessel erst uebergeben wenn alles schriftlich geregelt ist. Lass den erst mal die Abnahme machen. Vorher keine Schluessel!


    Wenn du die Wohnung ordnungsgemaess ( keine grossen Loecher, nix kaputt, keine schwarzen Waende ) und sauber uebergibst ( steht im Abnahmeprotokoll ! ) muss er dir deine Kaution zurueck geben .


    Das koennte unkompliziert sein, Schluessel gegen Kaution ... ?

    Das Problem ist bekannt. Das Problem hei


    Erfahrungen sind halt schmerzlich. Helfen wird dir niemand.


    Da ich im Ausland lebe und seit Jahrzehnten nicht in Deutschland war, erlaube ich mir nur den dummen Satz:


    Ihr habt sie gerufen, jetzt sind sie da.


    Oder hier: DU hast sie gerufen, jetzt sind sie da.


    vermieten ist immer ein Risiko.


    Und warum brauchst du ne Beratung ? Wie lange willst du das denn finanziell durchhalten ? 2.000 Euro ...

    Ich lebe seit 26 Jahren in meiner 46qm großen Wohnung und schon immer gab es Probleme wegen der Nebenkostenabrechnung von daher bin ich schon seit Jahren im Mieterverein. Vor drei ca. Jahren ersteigerten meine jetzigen Vermieter meine Wohnung und vom ersten Tag an gab es Ärger.


    Na mehr muss ich nicht lesen. Ist doch einfach.


    1. du hast eine winzige Miete und der Vermieter ist irgendwann pleite gegangen. Kein Wunder bei der billigen Miete. Niemand will unter Tarif arbeiten. Das trifft auch auf Vermieter zu.


    2. Der Vermieter hat - nach 26 Jahren - die Nase total zu. Mieterverein. Das Wort reicht schon aus.


    3. Die Loesung ist einfach, der Vermieter verkauft das Problem als " vermietete Wohnung ". Fertig.


    Der neue Eigentuemer hat vor 3 jahren billig ein Schnaeppchen gemacht. Er kalkuliert die Eigenbedarfskuendigung mit in den Kaufpreis ein und wirft dich raus. Nur ne Frage der Zeit.


    Fazit: Schau dass du dich mit dem neuen einigst, damit du noch ein paar Monatsmieten CASH bar auf die Hand rausschlagen kannst. Wenn du eine Eigenbedarfskuendigung vor Gericht bringst zahlst du noch drauf.


    Denn, nachdem der neue Vermieter dich rausgeklagt hat, kommt die Kelle: Schoenheitsreparaturen und Herstellung in den urspruenglichen Zustand. Das wird dir so richtig das " finanzielle Genick" brechen ...


    Mein Rat: 1. gib die Wohnung auf 2. hol jetzt CASH was raus, Umzug, Kaution neue Wohnung, Taschengeld ... der Gegener verzichtet auf Schoenheitsreparaturen und nimmt alles wie besehen ... . Dein Vorteil, du hast Geld und keinen jahrelangen Rechtsstreit den du am Ende verlierst. Vorteil des Gegners, er spart sich Zeit ... Zeit ist auch Geld. Von einem neuen Mieter kann er mehr Miete verlangen und bekommt einen guten Mietvertrag. Und der neue ist keiner Marke "Unterwerfungsverweigerung".


    Schlag das vor solange noch die Moeglichkeit besteht und die Fronten nicht verhaertet sind. 10 fache Nettomiete sag ich mal als Hausnummer.


    So meine Meinung und Erfahrung. Und aus der Entfernung. Diagnosen aus der Entfernung sind immer wackelig. Und ich koch auch nur mit Wasser ... also nicht hauen ... ich weis nu mal nicht alles. Danke.


    "Finanziell das Genick brechen." Wir leben halt in einer harten Welt. Jeder hat sein Paeckchen zu tragen. Klar, so ne billige Wohnung kriegst du nie wieder, ausser, du gehst zur Zwangsversteigerung, kaufst dir selbst ne " vermietete Eigentumswohnung " und wirst zum Vermieter. Wohnst im Eigentum. Machst die Reparaturen selbst, steuerfrei. Die finanzielle Grundlage fuer ne eigene Eigentumswohnung kann dir dein neuer Vermieter legen, Rest Geld kriegst du billig von der Bank.


    Und du sparst dir das Abo beim Mieterverein !

    Hallo,


    ich würde auch wieder einziehen. Was soll schon passieren? Rausklagen können die dich nicht


    Nur mal interessehalber, wo ist denn das Haus. Solche ausländerfeindlichen Ansichten wundern mich schon.


    Danke fuer den Kommentar. Auch Dank an Berny ..


    wo das Haus ist will ich nicht so offen im Forum schreiben ... gern per Nachricht, aber bei private Nachricht kann ich bei Hamburg nicht klicken. Sagen wir einfach, in einer Stadt an der Mosel ...


    Ich hab panische Angst, ich komm da an, frisch vom Flughafen mit 3 Koffern, will die Tuer aufschliessen und ... der hat das Schloss ausgetauscht. Was mach ich dann ? ? ? ? ? /-(((((


    zugegeben, ich bin ein Weichei. Mit zwei kleinen Kindern an der Hand ist das sehr sehr schwer mit dem streiten ...


    Als alleinerziehender Vater sei ich " suspekt und der kriegt bei uns sowieso keinen Wohnraum." naja. Ich fuehle mich da schon getroffen.


    ich habe den Miteigentuemern angeboten, meinen Anteil aufzukaufen. Wurde schriftlich abgelehnt.


    Ich habe durch eine Anzeige mehrere Interessenten gefunden, die das Objekt kaufen wollen. Ihnen wird eine Besichtigung verweigert durch Ausreden ...


    Ich habe das Objekt einem Auktionshaus angeboten, der Startpreis wird abgelehnt. Seit dem weis ich , dass im Haus zu 25.000 Euro " Reparaturen " gemacht werden ... autsch. Auf diese Belege bin ich mal neugierig. Aber das Finanzamt sagt, sie zeigen mir nix. Bin erst seit 2014 Eigentuemer ... brummel.


    Mir wurde geschrieben, dass sie nicht verkaufen wollen. Die beiden haben alle Mieteinnahmen und alle Ruecklagen auf ihren Konten ... ich bin da der Neue ...


    Vor der Zwangsversteigerung habe ich Respekt, da ich die Kosten Gutachten und Gericht im Vorab auslegen muss. Leider ist der Wert des Objektes im 7 stelligen Bereich. Und das dauert ja Jahre ... !


    Ich wollte eigendlich nur die kleine Wohnung haben ... und das bezahlen ... und keinen Krieg ... Die anderen jedenfalls zahlen nix fuer die Nutzung der Verwalterwohnung. Ich schon ... :mad:


    Ich danke jedenfalls fuer die klare Antwort.


    Was halten sie von der Idee erst mal die Sache auf sich beruhen zu lassen und per Ueberraschung wieder einzuziehen, anmelden und abwarten was sich tut ?

    ich danke fuer die Antwort aus Berlin.


    In Berlin ist das klar geregelt:


    Am 4. März 2014 hat der Senat von Berlin insoweit die Verordnung über das Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum (Zweckentfremdungsverbot-Verordnung – ZwVbVO) beschlossen, mit der das Zweckentfremdungsverbot für das gesamte Stadtgebiet Berlins als anwendbar erklärt wird.


    Da kann keine Wohnung einfach 6 Monate leer stehen.


    Leider nicht in meinem Fall, da anderes Bundesland.


    Ich war bei 2 Anwaelten hier, beide sagen, einfach einziehen, der soll sie mal rausklagen ...


    ich will auch keine Briefchens schreiben, ich will Tatsachen schaffen.

    Entschuldigung, bei mir ist das kompliziert. Ich bin Mieter . Gleichzeitig habe ich in der Eigentümergemeinschaft 50% der Immobilie. Oder bin ich kein Mieter ?


    1988 bekam ich von meinem Vater 1/2 Haus geschenkt. Niessbrauch ging April 2014 an mich ueber. Die Verwaltung wird vom Cousin 67 gemacht. Er hat 25 %. Sein Bruder 77 hat nochmal 25 %. Diese Verwaltung wird bestens bezahlt, er bekommt 800 Euro mehr als eine professionelle Verwaltung von Haus und Grund gleich nebenan ...


    Seit den 90igern lebte ich im Ausland. War nicht mehr in Deutschland gemeldet.


    Dieses grosse Haus hat eine - so mein Eindruck - unbewohnte " Verwalterwohnung ". Aber voll moebeliert von Bett ueber Waschmaschine bis zum Besteck. 48 qm. Wird genutzt um " Mietintessenten zu befragen, Vertraege zu unterzeichnen , Handwerker Termine zu machen, Besprechungen zu machen und zum aufbewahren der Akten des 6 Fam. Hauses. Und als Ruheraum. " so der Cousin.


    Bruder 77 lebt im Altenheim. Cousin 67 wohnt ca. 2,5 Bahnstunden weg im Eigenheim.


    Ich lebe in Asien, also wirklich weit weg. Ich habe mich im November 2014 mit meiner Tochter in der unbewohnten Verwalterwohnung eingemietet. Cousin gab mir Schluessel. Die Miete wurde von meinem Anteil abgezogen und betrug nur 300 Euro. Vetrag hab ich nicht.


    Ich bin Deutscher aber meine 9 j. Tochter ist ein Mischlingskind. Fuer mich war der Aufenthalt in Deutschland ein Test. Meine Tochter wurde unweit zur Schule gemeldet und sie war gluecklich in der deutschen Grundschule. Sie will in Deutschland leben und bleiben.


    Ich habe das meinem Cousin 67 mitgeteilt. Der reagierte sehr ungehalten hielt mir am Telefon einem Vortrag: Kinder im Haus passen nicht, Kinder mindern den Wert des Hauses, Kinder sind zu laut und ueberhaupt sei das Haus kinderfrei !


    Mischlingskinder sollten NICHT auf eine deutsche Schule gehen. Er schickte mir spaeter sogar eine Liste von Schulen in Asien, Quelle Wikipedia. In Asien sollten die kinder bleiben. Auch habe er einen pensionierten Direktor einer deutschen Schule gefragt. Der Schuldirektor soll gesagt haben, " Kinder aus dem Ausland schaffen sowieso keinen guten Abschluss. Ein Kind von 9 Jahren kann sowieso kein Deutsch mehr lernen, ergo solle meine Tochter besser in Asien bleiben !! "


    Ich hatte schon den Rueckflug gebucht und wollte mein 2. Kind , den Jungen , nachholen. Die Schule hatte beide Kinder problemlos angenommen. Die Tochter wurde im Vorab getestet. ok ! Nur beim Einwohnermeldeamt war ich NICHT gemeldet, weil der Cousin mir das verboten hatte.


    Die Schule habe ich um Hilfe gebeten, aber der Direktor sagte nur: es gibt ja Rechtsanwaelte. Den hab ich aufgesucht, der wollte 220 Euro und nix kam bei dem Gespraech raus. :mad:


    Der Cousin schickte mir eine email und betonte nochmals, dass ich diese Wohnung nicht mehr betreten darf. Ich hab sogar noch Sachen drin. Schluessel hab ich und Miete wird ja von meinem Anteil abgezogen. Strom und Gas bezahl ich an den Cousin.


    Jetzt habe ich Panik. Ich will wieder einreisen nach Deutschland. Als alleinerziehender Vater habe ich nur in Deutschland das gemeinsame Sorgerecht nach 1626a BGB. In Asien koennen mir die Kinder jederzeit weggenommen werden, da ich nicht verheiratet bin.


    Ich MUSS also wieder nach Deutschland. Sonst laufe ich in Gefahr beide Kinder zu verlieren.


    Da ich doch in dieser Wohnung war und meine Tochter in der Schule so wunderbar Anschluss gefunden hat will ich auch wieder da hin.


    Habe schon diverse Foren um Hilfe angefragt, leider bisher ohne Erfolg. Mir wurde nur gesagt, ich kann bestraft werden, weil ich nicht angemeldet war.


    Kann hier wer einen Rat geben ? Ich habe den Eindruck, der Cousin will weder mich noch die Kinder haben und hofft dass ich weit weg in Asien bleibe. So kann er " verwalten ' wie immer er will.


    Die Schluessel von der Wohnung habe ich, blos die von der allgemeine Aussentuer hab ich nicht.


    Der Cousin sagt, diese Verwalterwohung kann ich nicht haben. Ich sollte besser eine Eigenbedarfskuendigung aussprechen gegen einen Mieter meiner Wahl.


    Aber bitte warum soll ich einen zahlenden Kunden = Mieter rauswerfen , wenn da doch eine Wohnung leer steht. Mir geht das nicht in den Kopf. Das bringt a boeses Blut und b dauert das ewig und c kostet das doch mein Geld ... wo soll ich denn solange wohnen ?