Beiträge von Sonnenblume123

    Also dann schreibe ich es nochmal anders: ich bin Hauptmieter und habe mit meiner Mitbewohnerin einen Untermietvertrag geschlossen. Die Kaution hat der Vermieter angelegt und die bekomme ich ausgezahlt falls ich die Wohnung kündige. Meine Mitbewohnerin hat die Hälfte der Kaution bezahlt weil wir zusammen eingezogen sind und uns die Räume geteilt haben.

    Falls ich eine neue Mitbewohnerin finden würde dann würde sie den Anteil der Kaution an meine Mitbewohnerin auszahlen. Da ich aber momentan keine finde, würde das so nicht gehen. Ich wollte nur wissen, ob sie darauf bestehen kann nach ihrem Auszug den Anteil der Kaution von mir zu bekommen oder ob ich eben die 6 Monate dafür Zeit hätte.

    Hallo,

    Ich habe eine Frage bezüglich eines Untermietvertrages, den ich mit meiner Mitbewohnerin für eine 2er-WG vor 2 Jahren abgeschlossen habe. Dort steht unter dem Punkt "Kaution" folgendes: "Die Kaution wird 6 Monate nach Beendigung des Untermietverhältnisses zur Rückzahlung fällig." Diesen haben wir beide unterschrieben. Jetzt ist es so, dass meine Mitbewohnerin ausziehen möchte und auch bereits gekündigt hat, schriftlich per Einschreiben, in der sie bittet die Kaution sofort zurückzubekommen. Dabei handelt es sich um 900 Euro. Dies wäre auch kein Problem, wenn ich eine Mitbewohnerin finden würde. Das gestaltet sich allerdings recht schwierig (obwohl ich alles versuche) und ich überlege mittlerweile selbst dieses Jahr aus der Wohnung auszuziehen, da ich mir die alleinige Miete sonst nicht lange leisten kann. Kann meine Noch-Mitbewohnerin nun darauf pochen, die komplette Kaution sofort nach ihrem Auszug wieder zu bekommen oder habe ich sozusagen Zeit sie ihr in der Frist von 6 Monaten zurück zu bezahlen, so wie es im Untermietvertrag steht?

    Vielen Dank schonmal für die Antworten :)