Beiträge von Roland Meier

    Hi!

    Habe mir das auch mal angesehen, und stimme Köbes da voll zu. Ich hatte ziemlich genau dasselbe Problem, habe mich aber dagegen entschieden, das irgendwie bilateral mit meinem Vermieter zu machen, da es sich um eine große Wohnungsbaugesellschaft handelt. Ich weiß nicht, wie das bei dir ist, aber ich persönlich habe ganz gute Erfahrungen damit gemacht, für solche Geschichten meine Rechtsansprüche zu verkaufen. Bekommst da natürlich nicht alles wieder, aber ist dafür eben einfacher, gerade bei großen Vermietern.

    Ich glaube ich darf hier gar keine direkte Referenz geben, mit wem ich das gemacht habe. Aber mit Google findet man da relativ schnell Lösungen (hier eine Übersicht). Die sind auch generell recht erfolgreich wie es scheint (hier zu lesen). Würde dir nur empfehlen, da nicht Anbieter zu wählen, die irgendwelche fixen Beträge verlangen, damit war ich relativ unhappy.

    Vielleicht hilft es dir ja!
    VG