Beiträge von Columbo123

    Danke!


    Die Wahrnehmungen und Interpretationen von "nicht dreckig aussehen" können ganz schön weit auseinander liegen.


    Ich habe heute nochmal gereinigt und habe am Montag nochmal einen Termin mit der Person. Vielleicht werden wir uns dann einig.

    Hallo zuammen,


    ich hatte heute einen Besichtigungstermin in meiner leerstehenden Wohnung im Zusammenhang mit meinem Auszug.


    Ich habe die Wohnung besenrein gereinigt, Schränke etc. feucht gewischt und gesäubert.


    Die Bevollmächtigte des Vermieters, die die Abnahme macht, hat dennoch viele Dinge kritisiert, z.B.:

    • Die Dunstabzugshaube müsse komplett fettfrei gemacht werden,
    • der Einsatz der Dunstabzugshaube muss gereinigt werden,
    • die Fenster und Fensterrahmen müssten gereinigt werden und
    • die Duschkabine war ihr nicht kalkfrei genug.
    • ...

    Sie hat mir nahe gelegt, dies professionell reinigen zu lassen und es in Auftrag zu geben.

    Ich empfand Ihre Ansprüche als teilweise überhöht und unverschämt. Im Mietvertrag ist keine Klausel oder ähnliches, die eine professionelle Endreinigung verlangt. Sie hat auch damit gedroht, eine Reinigungsfirma zu beauftragen und mir die Kosten von der Kaution abzuziehen.


    Meine Frage:

    - Was muss ich bei der Endreinigung leisten und was nicht?


    Danke!

    Vielen Dank Köbes und Fruggel für die Antworten.


    Ich dachte, es reicht aus, wenn ich meinem Vermieter ab jetzt bis Ende Juli Zeit für Besichtigungstermine einräume und ihm gleichzeitig anbiete, das Mietverhältnis aufzulösen. Ich bin davon ausgegangen, dass er meinen Urlaub akzeptieren muss und berufe mich da auf folgende Diskussion:


    [Nicht erlaubte Verlinkung entfernt]


    Insbesondere Antwort #9 und #11.


    Größere Modernisierungsarbeiten wird er vermutlich nicht durchführen sondern eher planen und vorbereiten.


    Aussage des Vermieters:

    Der Vermieter ist außerdem nach Kündigung durch den Mieter berechtigt, Besichtigungstermine für mögliche Modernisierungsmaßnahmen in der Wohnung durchzuführen, d.h. Termine mit Handwerken oder Architekten, die zur Planung und Angebotserstellung ein Aufmaß nehmen müssen. Ich werde voraussichtlich im August solch einen Vororttermin wahrnehmen müssen, da ich Modernisierungsmaßnahmen plane und der Schreiner erst im August Zeit hat, das Aufmaß zu nehmen.

    Hallo allerseits,


    ich stehe vor folgender Situation:


    Ich habe meine Wohnung fristgerecht auf 31.08. gekündigt und dem Vermieter angeboten, den Mietvertrag schon früher aufzulösen, da ich am 1. Juli schon ausziehe.

    Das hat der Vermieter abgelehnt. Er besteht auf die Kündigungsfrist von 3 Monaten.


    Nach Rücksprache haben wir vereinbart, dass er im Juli ca. 4 Besichtigungstermine mit meiner Anwesenheit durchführen kann, ich im August allerdings 4-Wochen im Urlaub bin.


    Daraufhin verlangt er nun von mir, dass ich ihm auch im August während meines Urlaubes Zutritt in die Wohnung gewähre, ggf. indem ich eine dritte Person beauftrage oder ihm die Erlaubnis gebe, selbst in die Wohnung zu gehen. Er will ggf. weitere Besichtigungen ohne mich durchführen, um evt. Modernisierungsarbeiten durchführen zu wollen.


    Ich habe ihm erneut angeboten, das Mietverhältnis früher zu beenden, so dass er nicht mehr auf mich angewiesen ist und die Wohnung zu seiner Verfügung hat. Das will er aber nicht. Er will nach wie vor Miete einer leerstehenden Wohnung kassieren und gleichzeitig in die Wohnung während meines Urlaubes.


    Ich habe im Internet unterschiedliche Aussagen über den Sachverhalt gefunden und wollte mal nachfragen, wie hier die Sache eingeschätzt wird.


    Muss er meinen Urlaub dulden oder bin ich verpflichtet ihm auch während meines Urlaubes Zutritt zu gewähren, obwohl er ablehnt, das Mietverhältnis früher aufzulösen?


    Danke!