Beiträge von Lina1984

    Hallo,


    ich wende mich an euch, weil ich derzeit sehr verwzweifelt bin.


    Ich wohne seit April 2015 in meiner jetzigen Wohnung (3 Parteien), also 5 Jahre und 5 Monate. Zahle läppige 370 € warm (!) für knappe 68 m².


    Letztes Jahr kaufte ein neuer Eigentümer das Haus, von dem vorherigen Eigentümer wurde mündlich mitgeteilt, dass die Mietwohnungen bestehen bleiben.


    Nun ist es aber so, dass mein Vermieter Grieche ist, Versprechungen (Modernisierungen) machte und jetzt urplötzlich im nächsten Jahr nach Griechenland zurückziehen will. Die anderen beiden Wohnungen vermietet er wohl weiter, meine Wohnung will er nun allerdings für sich selbst (Eigenbedarf?) nutzen, um alles mögliche zu regeln (für ca. 4 Monate?). Es wäre also nur für den Übergang. Vorletzten Samstag war er deshalb bei mir, um mir das mitzuteilen und auch, dass meine Wohnung (die kleinste und natürlich günstigste des Hauses) für ihn in Frage käme.


    Nun habe ich gelesen, dass nach einem Eigentümerwechsel eine Sperrfrist für Kündigungen bestehen kann? Ob das nun aber so ist, weiß ich nicht. Heute erhielt ich nun eine Nachricht, er möchte mir heute Abend die Kündigung geben. Bin total perplex, es hieß, im nächsten Jahr möchte er zurück. Nun so schnell die Kündigung?


    Worauf muss ich achten? Denn ganz so einfach möchte ich es ihm nicht machen.


    - Besteht wohl diese Sperrfrist? "Tatsächlich aber gilt die darin enthaltene Regelung einer Sperrfrist bei Wohnungserwerb durch eine Personengesellschaft auch dann, wenn die Mietwohnung nicht zur Eigentumswohnung umgewandelt werden soll."

    - Es muss ein plausibler Grund in der Kündigung angegeben werden - ist eine übergangsweise Unterkunft etwa ein plausibler Grund?

    - er ist "so nett" und würde mir 6 Monate Zeit geben (die sind doch gesetzlich bei mehr als 5 Jahren) eh korrekt, oder?

    - wie weise ich nach, dass ich Wohnungen suche? Die aktuellen Vermieter halten eine kurze Rückmeldung nicht mal für nötig

    - wenn ich innerhalb 6 Mon. nichts finde, kann er mich wohl kaum auf die Straße werfen?


    Was soll ich nun unternehmen?


    Hoffe, hier kann mir jemand helfen, denn das nimmt mich nun total mit...



    Danke.


    Lina