Beiträge von Wiley

    Hallo,


    danke für die Antwort. :)


    WANN sie für die Schäden bezahlt, wäre mir ehrlich gesagt egal. Von mir aus auch erst wenn sie auszieht. Dann summiert sich das eben.
    An eine Abmahnung habe ich auch schon gedacht... aber muß ich da nicht beweisen, daß SIE den Schaden verursacht hat? Im Mietvertrag steht eindeutig drin, daß das Apartment keine Mängel hat und alles funktioniert. Das hat sie auch so unterschrieben. X(

    Bezüglich der Haftpflicht: ich hab mich da durchs web gewühlt, und auf Mietrechts- und Anwaltsseiten die Info gefunden, daß diese Klausel MEISTENS nicht zuläiig ist, es jedoch anders aussieht, wenn man kein Formular als Vertrag hat, sondern einen individuellen Vertrag gemacht hat. Das ist bei mir der Fall. Der jetzige Vertrag sieht sogar anders aus, als der vorige Vertrag mit dem alten Mieter, weil ich zwischenzeitlich eine ergänzende Passage eingefügt habe. Also ein Vordruck oder Formular ist das NICHT, schon alleine weil das asiatische Mieter sind, die kein deutsch können und der Vertrag auf englisch ist.

    Der Vertrag ist unterschrieben, und da steht eben auch drin, daß ich eine Haftpflichtversicherung voraussetze. Ich habe sie gestern gebeten, mir die entsprechende Bestätigung als Kopie zu schicken - und bekam stattdessen die eingescannten Krankenkassenchipkarten!
    Ich gehe mal davon aus, daß die KEINE Haftpflichtvericherung hat, hat es aber unterschrieben und auch nie gefragt, was das ist (falls sie mit dem Begriff nichts angfangen konnte - aber als IT Expertin müßte sie eigentlich firm genug im Englischen sein)!
    Die Frage ist, ob ich sie darauf festnageln könnte, falls ich zu drastischen Mitteln greifen muß. Ich weiß ja nicht, wie viel kriminelle Energie da eventuell noch freigesetzt wird. X(

    Gruß

    Wiley

    Hallo,


    Danke für die erste Antwort. :)

    Also daß die Kakerlaken oben vom Mieter komnen, steht außer Frage. Die Küche sieht aus wie bei einem Messie. Aber das Problem ist ja soweit geklärt.


    Im Mietvertrag steht eindeutig drin, daß die Mieter das Apartment ordentlich zu behandeln haben und für alle selbst verschuldeten Schäden aufzukommen haben. Ferner ist für Fälle der Sachbeschädigung festgelegt, daß die Mieter eine Haftpflichtversicherung haben müssen.

    Ob die Dame eine solche hat, wird sich zeigen.


    Klar ist, daß sie alles versuchen wird, um neue Möbel zu bekommen.

    Gruß
    Wiley

    Hallo an alle Foristen, :)


    ich bin neu hier und habe momentan ein größeres Problem.

    Wir vermieten jetzt seit knapp 30 Jahren - zwei vollmöblierte 30qm Apartments. Bisher gab es nie Probleme. Jetzt aber kommen gleich mehrere zusammen.

    In Apt 1 wohnt ein Mieter, der es mit der Sauberkeit nicht so genau nimmt. Ergebnis: Kakerlaken! Da er mich erst darüber informiert hat, als der Befall schon heftig war (seine Kultur ist sehr tierlieb.....), mußte der Kammerjäger kommen. Ein 2. und vermutlich auch 3. Einsatz ist nötig, da sehr starker Befall.

    Der Mieter zahlt das auch alles, von dieser Seite aus also erstmal - abgeshen von dem Befall - kein Problem.
    Vor 2 Wochen ist aber nun eine neue Mieterin in Apt. 2 eingezogen. Und diese Dame entwickelt kriminelle Energie. =O


    Kaum war sie eingezogen, fing sie an, die Einrichtung zu monieren. Sie will einen größeren Kühlschrank, eine Spülmaschine, neue Vorhänge, Teppiche, usw.

    Ich sagte ihr, wenn sie das will, muß sie das alles SELBER bezahlen. Daraufhin war das alles gar nicht mehr nötig.

    Ich sagte noch zu einer Bekannten, daß ich wette, wenn ihr Mann nachkommt will sie ein größeres Bett.

    Keine 24 Stunden später war das 140cm Bett in dem sie bis dahin ohne Klagen eine Woche geschlafen hatte, angeblich 'kaputt'. Genauso wie die Schiebetür des Bades, die ihr Mann für 30 Minuten nicht öffnen konnte.

    Ich habe mir beides angesehen. An der Schiebetür muß man nur etwas wackeln - die schwingt natürlich ein paar Millimeter, dann geht sie auch auf, aber 'kaputt' ist da nichts!

    Und beim Bett ist an der Unterseite ein Riss im Stoff, den man nur sieht, wenn man das Bett hochklappt um an den Bettkasten zu kommen. Sie sagt, das Bett war bei ihrem Einzug schon kaputt, und will jetzt von mir ein neues Bett.:cursing:


    Abgesehen davon ist sie leider genauso 'tierlieb' wie der Mieter in Apt 1. Als der Kammerjäger bei dem Einsatz in Apt 1 auch ihr Apartment untersucht hat, um zu sehen, ob die Kakerlaken schon zu ihr rübergewandert sind, haben wir beide gesehen, was für ein Verständnis von Sauberkeit die Dame hat. Eine Lebensmittelmotte klebte bereits gut sichtbar am Küchenschrank, und im Kühlschrank stand eine grünliche Brühe. Wohlgemerkt, keine 2 Wochen nach dem Einzug!!!

    Kommentar des Kammerjägers: Es ist nur eine Frage der Zeit, bis wir hier auch loslegen müssen. <X


    Ich habe sie aufgefordert, alles zu säubern - aber wenn der Kammerjäger in 10 Tagen wieder kommt, wird er garantiert wieder etwas bei ihr finden. Ich würde ihn dann beauftragen, auch ihr Apartment zu säubern, und ihr das in Rechnung stellen, weil sie ganz klar den Mietvertrag verletzt hat. Auch wegen der (wie ich vermute) vorsätzliche Beschädigung des bettes würde ich die DAme am liebsten sofort fristlos kündigen - aber ich nehme an, so einfach geht das nicht, oder?

    Hat jemand Tips, wie ich diese Dame samt Gatten möglichst schnell loswerden kann? Ich habe die Befürchtung, daß sie mir noch mehr Mobiliar beschädigt, weil sie Neues von mir will, und wenn das erstmal den Fernseher oder den Herd betrifft, wird es echt happig.

    Danke fürs Lesen :)

    Gruß
    Wiley