Beiträge von Phil

    ... ja das ist mir klar. Nochmal zur klarstellung


    2016 - ich erhielt eine Heizkostenabrechnung auf Grund einer HeizkostenNACHzahlung

    2017 - ich erhielt eine Heizkostenabrechnung auf Grund einer HeizkostenRÜCKzahlung

    2018 + 2019 - keine Abrechnung da die Heizkosten angeblich deckend sind (Vorauszahlung - Reale kosten = 0)


    und nun ist die Frage ob das so richtig ist das keine Kostenaufstellung erteilt werden muss wenn die kosten deckend sind.

    Schönen guten Tag,


    ich habe folgendes "Problem".


    ich habe mich bei meiner Vermietung erkundigt wo denn die Abrechnungen für 2018 und 2019 bleiben, da diese Überfällig sind.

    Mir wurde daraufhin gesagt ich bekomme keine Betriebskostenabrechnung dieses Jahr weil ich eine Pauschale zahle (laut google scheint dies so auch korrekt zu sein).

    Auf meine Frage wieso ich eine Abrechnung für 2017 und 2016 bekommen habe wurde gesagt, dies sei aufgrund einer Heizkostennachzahlung und Heizkostenrückzahlung erfolgt und Greift in diesem Fall nicht, da "meine Heizkosten sich decken".


    Nun meine erste Frage:

    Ist es korrekt das ich keine Abrechnung meiner Heizkosten erhalte und einfach darauf vertrauen muss das diese deckend sind? Ich sehe es bei einer Nebenkostenpauschale ein aber meine Heizkosten sind keine Pascale sondern eine Vorauszahlung.


    zweite Frage:

    Wie sieht es mit Hausmeisterleistungen für die Steuererklärung aus? Hab ich da einfach Pech weil ich ne Pauschale zahle und kann davon nichts angeben oder wie schauts da aus?