Beiträge von Multiman

    Das spielt hier doch gar keine Rolle? Es geht um die Frage, ob überhaupt wirksam eine Renovierungsklausel vorliegt und dann kann man schauen, ob die Wohnung unrenoviert übergeben worden ist.

    Die Hauptfrage von Gertuder bezieht sich doch auf die Endrenovierungsklausel, alle anderen hat er ja selber widerlegt.

    Und genau darauf zielt mein Satz ab.


    Meine persönliche Meinung:

    Nochmal mit dem Vermieter und den Rechtsprechungen die du gefunden hast reden und ansonsten Rechtsbeistand suchen.

    Wenn bei Einzug unrenoviert war, muss man beim Auszug nicht renovieren.

    Problem ist bei dir eher, dass du als Mieter nachweisen musst, dass die Wohnung unrenoviert war.

    z.B.:

    Übergabe Protokoll

    Rechnungen von der Renovierung

    Fotos

    Zeugen


    d) Beruft der Mieter sich auf die Unwirksamkeit der Renovierungsklausel, obliegt es ihm, darzulegen und im Bestreitensfall zu beweisen, dass die Wohnung bei Mietbeginn unrenoviert oder renovierungsbedürftig war. Die Darlegungs- und Beweislast für die Gewährung einer angemessenen Ausgleichsleistung trifft den Vermieter.

    Hallo zusammen,

    zu dem Thema hab ich schon dem Mieterverein geschrieben, warte aber noch auf Antwort.

    Daher wollte ich mal eure Meinung dazu erfragen.


    Bei uns im Treppenhaus (Wohnung über 2 Etagen) ist ein Dachfenster welches schwer zu erreichen ist.

    Wir wohnen seit ca. 6 Monaten in der Wohnung. Die Luftfeuchtigkeit ist bei uns zwischen 35% & 45%.


    Wegen dem Dachfenster haben wir auch schon ein Schreiben vom Vermieter bekommen, dass "Schimmelbildung vorprogrammiert" ist, da mal Kondenswasser an der Scheibe war, von wegen wir lüften nicht richtig, wenn der Trockner an ist muss der Lüfter im Bad (ohne Fenster) an sein etc.


    Im Mietvertrag steht, dass das Fenster vor Übergabe nicht gereinigt wurde, bei der Übergabe hat der Vermieter uns erzählt, dass alle Fenster inkl. Rahmen geputzt wurden außer eben dieses, und wir müssten es auch nicht putzen, da man schlecht rankommt.


    Da nun in den letzten Tagen draußen so kalt war hat sich zwischen Rahmen und Fenster an dem Gummi Schwitzwasser gebildet, welches runter getropft ist.

    Daher hab ich nun eine Leiter genommen um das Fenster zu öffnen und das Wasser weg zu wischen damit sich kein Schimmel bildet.


    Nun ja, ich musste beide Hände nehmen um den Griff vom Fenster drehen zu können, d.h. es wurden schon länger nicht mehr geöffnet.

    Und im Bereich des Gummi war der Rahmen eher schwarz als weiß. <X

    Soweit ich ran kam hab ich nun das Fenster gereinigt.


    Aber es ist immer noch Schimmel dran, innen und außen am Fenster und Rahmen

    Wessen Aufgabe ist es nun den restlichen Schimmel entfernen zu lassen? Und wer hat die Kosten zu tragen?


    Würdet ihr es auch so sehen, dass durch die Luft der Schimmel von dem Fenster sich an anderen Stellen ablegen kann, was zu einer schnelleren Schimmelbildung an anderen Fenster führen kann?

    Du musst nichts Rücken.

    Zitat von Entscheidung des Landgerichts Berlin vom 24.06.2014 (Az. 63 S 373/13)


    Die Duldung von Modernisierungsmassnahmen verpflichtet den Mieter nicht, die eingebrachten Möbel beseite zu räumen; §§ 546 Abs. 2, 573 Abs. 2 Nr. 1 BGB

    Du kannst Ihm aber anbieten auf seine Kosten zu helfen. (auch im Vorschuss)

    (3) Aufwendungen, die der Mieter infolge einer Erhaltungsmaßnahme machen muss, hat der Vermieter in angemessenem Umfang zu ersetzen. Auf Verlangen hat er Vorschuss zu leisten.

    (4) Eine zum Nachteil des Mieters von Absatz 2 oder 3 abweichende Vereinbarung ist unwirksam.

    (3) Aufwendungen können z.B. sein:

    • für das Hin- und Herräumen von Sachen,
    • für eine Zwischenlagerung
    • Reinigungskosten nach den Arbeiten


    (4) besagt dass der Teil im Mietvertrag ungültig ist.

    Die Telekom klebt eigentlich die TAE-Nummer immer auf die TAE-Dose.

    Wenn keine Nummer vorhanden ist, braucht der Techniker zugriff zum Hausübergabepunkt (APL) der Telefonleitungen.

    Dann klingelt der normal von der Wohnung zum APL und am APL weiß der eigentlich wo er ankommt oder klingelt das auch durch.


    Wenn man die TAE-Nummer weiß, kann es nur sein, dass man zum Schaltungstermin nicht da sein muss.


    Ein einfacher Test wäre auch an die TAE-Dose eine Fritz-Box zu hängen und zu schauen ob die Synchronisiert, wenn das der Fall ist, geht die Leitung schon nach draußen, ist nur die Frage ob die beim richtigen Anbieter aufgelegt ist. Dann kann einfach von der TAE-Dose in der Wohnung zum Straßenverteiler durchgeklingelt werden.

    Stellt am Besten auch mal 1-2 Tage eine Heizung aus und überprüft ob der Zählerstand gleich bleibt.

    Wir hatten einen defekten Zähler im Badezimmer, der hat im Sommer bei 28°C im Zimmer fröhlich hoch gezählt.


    Ich schriebe monatlich die Werte der Zähler auf, um Ausreißer festzustellen und in den Sommermonaten wenn wir nicht heizen auch Fehlfunktionen festzustellen.

    Wenn das Verhältnis gut ist einfach fragen.


    Sagt er nein ist ihm zu teuer kannst du, wie du geschrieben hast, dich an den Kosten beteiligen.


    Letzte Möglichkeit, selber einen neuen Herd kaufen, aber den alten aufheben, beim Auszug den alten wieder einbauen und den eigenen mitnehmen oder verkaufen.


    Wenn der Herd kaputt geht muss der Mieter ihn reparieren oder ersetzen (lassen).

    Kann also sein wenn er meint, dass es günstiger ist du wieder ein neues Feld mit Gussplatten bekommst.

    Ein Zimmer in unsere Wohnung wurde nicht warm und die Heizung auch nur in dem Bereich wo der Zähler sitzt.

    Nun wurde das Ventil getauscht und die Heizung wird vollständig warm.


    Vorher war es so, dass unten lau und oben hat man sich fast die Hand verbrannt, nun kann man sich die auch unten, auf höchster Stufe, fast verbrennen.


    Das nächste auf eigene Gefahr:

    Was ein einem anderen Heizkörper geholfen hat, war den Thermostatkopf abmachen und das Ventil reindrücken und schnell wieder rauslass und das mehrfach machen irgendwann löst sich der Dreck.

    Befindet sich das bzw. die möblierten Zimmer in Ihrer Wohnung und haben Sie diese nicht an eine Familie vermietet, können Sie wesentlich schneller kündigen. Ist Ihre Kündigung bis spätestens zum 15. eines Monats bei Ihrem Mieter, muss er bereits zum Ende dieses Monats ausziehen (§ 573 c Abs. 3 i.V.m. § 549 Abs. 2 Nr. 2 BGB).


    Er hat in der Wohnung in der er, wohnt ein Zimmer (unter)vermietet.

    Die Kündigungsfrist gilt für Mieter und Vermieter.


    Unerwünschte Verlinkung entfernt

    Wenn du keinen Gasherd hast und auch keine eigene Heizung, sollte in den Nebenkosten die Heizkosten für die Zentralheizung mit enthalten sein.

    Die Frage ist auch was du da überhaupt mietest und wenn es nur ein Zimmer ist oder eine Etage im Haus des Vermieters, kann es auch sein, dass du für den Strom nur ein Pauschale zahlst.

    Wurde dir bei der Besichtigung der Wohnung denn Strom, Wasser oder Gas-Zähler gezeigt?

    Hallo,

    da irgendwer sich anscheinend vom bisherigen Fahrradstellplatz gestört gefühlt hat, wurden wir von der Vermieterin aufgefordert unsere Fahrräder in den Garten zu stellen.

    Ein paar Wochen danach haben wir folgendes Schreiben erhalten.


    Zitat

    Sie stellen zurzeit Ihr Fahrrad an dem Fahrradständer im Garten ab. Das ist eine vorübergehende Lösung.

    Daraus ensteht für die Mieter kein Recht auf Abstellen von Fahrrädern am Abstellplatz im Garten. Die Benutzung des Weges zum Fahrradständer erfolgt auf eigene Gefahr. Schnee wird nicht geräumt.

    Der Vermieter behält sich das Recht vor, das Abstellen am Fahrradstellplatz im Garten jederzeit ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

    Wir arbeiten an einer dauerhaften Lösung für das Abstellen von Fahrrädern.


    Vom Vermieter ist der Zettel nicht unterschrieben nur der Name abgedruckt.

    Wir, meine Frau und ich sollen nun den Zettel unterschreiben und an den Vermieter zurück schicken.

    Meine Frau hat in Unterschrieben und zurück geschickt es steht auch nur ihr Fahrrad am Stellplatz.


    Nun lag der Zettel wieder im Briefkasten und es wird verlangt dass ich den Zettel auch unterschreibe.

    Ich finde, dass der Zettel nicht unterschrieben werden muss, da selbst ein Aushang im Haus dafür gereicht hätte.

    Zum dem ist die Formulierung wie eine Anschuldigung, obwohl wir angewiesen wurden das Fahrrad dort abzustellen.


    Seht ihr dass man das unterschreiben muss?