Beiträge von Kliokoso

    Hallo zusammen,


    ich habe folgende Situation:


    Am 01.03.2021 bin ich in eine neue Wohnung gezogen. Nach kurzer Zeit musste ich dann aber feststellen, dass der Nachbar unter mir laut Schlagzeug spielt und man es im ganzen Haus laut und deutlich hören kann.

    Daraufhin habe ich meinen Vermieter kontaktiert und ihm dies mitgeteilt. Er sagte mir dann, er hätte "vergessen" das zu erwähnen. Er hat gemeint, das wird schon nicht so schlimm sein, dass man das erwähnen müsste.

    Dann hat er mir auch noch erzählt, dass die Nachbarin neben mir, die sich die Wohnung gekauft hatte den Nachbarn bereits angezeigt hat und diese schon vor Gericht waren und mit Rechtsstreit befinden, außerdem hat die Nachbarin auch ein Lärmgutachten, das beweist, dass die Lautstärke deutlich zu hoch ist.


    Da ich aktuell durch Corona ständig von zu Hause aus arbeiten muss, stört mich das laute Dröhnen extrem bei der Arbeit und schränkt mich ein. Sogar mein Vorgesetzer hat in einem Meeting bemerkt, dass im Hintergrund Lärm zu vernehmen ist.


    Was habe ich nun für Rechte? Was kann ich tun? Da der Rechtsstreit sich noch Monate hinziehen könnte, ist kein Ende in Sicht.


    P.S. der Nachbar unter mir hat seine Wohnung auch gekauft, daher gibt es bei ihm keinen Vermieter, der diesen abmahnen könnte oder ähnliches...


    Gruß Pascal