Beiträge von Manutschka

    Ende März habe ich ein Schreiben meines Vermieters zur Indexanpassung der Miete ab 01.05.2021 erhalten und legt den VPI für Februar 2021 (107 Punkte) zugrunde. Bei der prozentualen Erhöhung der Mietanpassung ist dem Vermieter ein Fehler unterlaufen. Ich habe den Vermieter Anfang April schriftlich darauf aufmerksam gemacht und um Bestätigung der Aufstellung der (korrekten) Mietanpassung gebeten.


    Nun hat mir der Vermieter schriftlich mitgeteilt, dass er meinem Widerspruch zustimmt. Es habe sich um einen Rundungsfehler gehandelt.

    Allerdings zieht der Vermieter gleichzeitig die Indexanpassung von März zurück und übermittelt mir eine neue Indexanpassung der Miete ab 01.06.2021, wobei er den (höheren) VPI für März 2021 (107,5 Punkte) zugrunde legt.


    Ist dies rechtens?