Beiträge von Thomas123

    und als mein Elektriker Herd, Spülmaschine, Boiler u.s.w. anschließen sollte, hat er nach Prüfung der Stromleitung festgestellt, dass für alle Geräte zusammen die Kapazität nicht ausreicht und er müßte eine neue Leitung legen bzw.einen F1 Schalter mit steckbarem Stecker oder so ähnlich legen müsste. Das würde ca.115 ,-€ kosten. Muss ich allein die Kosten tragen oder muss die mein Vermieter bezahlen?

    Ich würde zunächst mal die Zustimmung des Vermieters zu der Maßnahme "Stromleitung ziehen" einholen. Das stellt nämlich einen Eingriff in die "Infrastruktur" des Objektes dar, der nicht unerheblich ist.

    Bei der Gelegenheit würde ich den Vermieter fragen, ob er das bezahlt, ansonsten wirst Du alles beim Auszug wieder zurückbauen...Wenn der Vermieter nicht doof ist, wird er sich freuen, dass er einen Mieter hat, der ihm seine "Bude" auf neuesten Stand bringt und zahlen.;)

    Naja, der Installateur war halt clever, und hat Dich ein bisschen übern Tisch gezogen.....kannst ja dem Vermieter mitteilen, dass der Wasserhahn ebenfalls ausgetauscht werden mußte, vielleich zahlt er... :o
    In meinem nächsten Leben werd ich auch "Installateur"....oder Klempner?:D
    Reinhard Mey - Ich bin Klempner von Beruf 1974 - YouTube

    Das wissen VM doch auch.
    Begebe dich auf die Ebene deiner Feinde (hier Mieter) und schlage sie mit ihren eigenen Waffen.

    Wieso Feinde? Mit meinen Mietern komme ich prima aus.
    1. Sind sie handverlesen, also keine Chaoten, und
    2. Vermiete ich nach dem Motto: Leben und Leben lassen....und lieber lasse ich eine Wohnung 3 Monate leerstehen und suche so lange einen passenden Mieter, als an den Nächstbesten zu vermieten....;) Erfahrung zahlt sich langfristig aus....;)


    In ein Mietshaus / -WHG verbaut man solchige Materialien nicht.


    Tja, was mach ich, wenn die Fenster schon drinn sind; herausreissen???;)

    Ja, DAS war doch auch gemeint.....

    und nebenbei Vermietung an Männer/ Frauenwohngemeinschaften Studenten? Einmal und nie wieder...
    aus dem Thriller "Gottlos"....die Schriftstellerin hat (auch) Ahnung vom vermieten

    "......hier gab es Youngsters, die wussten, wie man es krachen ließ. Seine zukünftigen Mieter hatte sich Jeffrey genau angesehen. Er war lange genug bei der Polizei, um zu wissen, dass er sein Haus niemals in einem Stück zurückbekommen würde, wenn er an eine Männer-WG vermietete. In diesem Alter stimmte irgendwas mit den Synapsen nicht, und wenn Sex oder Bier im Spiel waren - oder beides, wenn man Glück hatte -, stellte das Gehirn alle höheren Funktionen ein. Die Mädchen, die einzogen, hatten beide Lesen als ihr einziges Hobby angegeben. Doch bei dem Glück, das er in letzter Zeit hatte, würden sie das Haus wahrscheinlich in eine Drogenhölle verwandeln"

    ...dem kann ich nur zustimmen. In dem Alter stimmt etwas, was wohnen zur Miete angeht, bei den youngsters mit den Synapsen nicht.....nur an "Einzelstudenten" die sind "pflegeleichter".....

    Hatte mal an Studenten vermietet. Einer kam auf die Idee, dort, wo an der Zimmerdecke die Lampe aufgehängt wird, einen Nagel einzuschlagen und die Stromleitung-Lampe zu verlängern. Dazu schlug er im Fensterrahmen (Meranti- Holz-Aluminium) ebenfalls einen Nagel ein, spannte dazwischen einen Draht und hatte somit dort Beleuchtung, wo er sie wollte...

    Fahrradreparatur im Wohnzimmer? Ja wo denn sonst?
    Beherbungsstätte für "wohnungslose" Studenten? Aber ja,
    täglich Besuche bis in die Nacht, ja, aber selbstverständlich......
    Wohnung streichen? No problem....auf dem Sperrmüll gibts alte Farbe und mein Spezl hat noch Farbe im Keller, die kann die Freundin vom Kumpel auf die Wände schmieren.....
    und beim Auszug die Treppenstufenkanten beschädigen? Na klar!
    Ich höre auf, könnte die Seite vollkriegen.....nie wieder an Studentenwohngemeinschaften, wenn ich nicht eine total verwohnt und alte Bruchbude vermiete.....

    Ich will mir die Arbeit selbstverständlich nicht machen :)
    Nein, von Tapeten anbringen steht nichts da, das Tapeten drin waren steht auch nicht explizit im Vertrag, auch nicht das ich die Wohnung so verlassen muss wie vorgefunden.

    Müssen den die Wände weiss sein?


    na also, jetzt ist der Groschen gefallen....
    wenn der Nachmieter (wenn du ausgezogen bist und die Schlüssel abgegeben hast) dies so will, kann er das ja auf seine Kosten machen ,-)) wäre mir an deiner Stelle wirklich egal....;)

    [/QUOTE]
    Das mit dem Nachmieter ist keine Arbeit, im Gegenteil, die Geier fliegen schon überall herum :-)[/QUOTE]
    Lass das doch den Vemieter machen.....

    Ich kann die Antwort nur nicht herauslesen, deswegen ja mein Beitrag :)
    Bin ich verpflichtet die Tapeten wieder anzubringen?
    Oder reicht es die Wände zu weissen, bzw kann ich mir auch das Sparen?


    Bei Beendigung der Mietzeit sind die Mieträume

    in s a u b e r e n Z u s t a n d mit allen Schlüsseln dem Vermieter zurückzugeben. .....


    steht da was von Tapeten anbringen oder anstreichen???? Sauber heißt BESENREIN. Einmal auskehren und fertig...naja, wenn nicht mehr aus den Fenstern gucken kannst, könntest die ja noch ein bisschen putzen....;-))



    Hätte ich einen Nachmieter der die Wohnung nimmt wie Sie ist, würde sich das Problem, wenns denn eines ist, erledigen ?


    Warum willst dir denn die Arbeit machen???

    Tapete mal anders rum

    Hallo,
    3. RÜCKGABE DER MIETSACHE
    Bei Beendigung der Mietzeit sind die Mieträume in sauberen Zustand mit allen Schlüsseln dem Vermieter zurückzugeben. .....

    na, da steht doch die Antwort auf Deine Frage.
    Der Vermieter hat dich die Wohnung von A bis Z renovieren lassen und du hast das doch hoffentlich "fachmännisch" gemacht.....(prima für den Vermieter, dass es noch Mieter gibt die sich darauf einlassen...)

    @Fanta

    Und du meinst, weil du und andere Abzocker tagtäglich so handeln, ist das nicht zu beanstanden?

    Ich muss wieder feststellen, dass der Pate der Vermietermafia sehr eigentümliche Ansichten hat.

    Schmarrn! Es geht nach Recht und Gesetz, für und gegen Vermieter und Mieter. Klar, manche hätten halt gern eine "Extrawurst" gebraten....und meinen, andere müßten ihre verquere Meinung teilen oder unterstützen.

    Schönen Tag noch.
    (Guck nicht soviel Dschungelcamp....) :rolleyes::D

    Ein Protokoll
    Weiter gilt zur Endrenovierung was im Mietvertrag vereinbart wurde.
    Fenster putzen dürfte kaum dazu gehören..

    Aber Hallo, wenn die Fenster samt Rahmen verdreckt sind, sag ich das dem Mieter oder ich lass auf seine Kosten eine Putzkolonne kommen und wenn der Mieter nicht zahlt, mache ich mit ihm ein Tänzchen.....

    Mach' das und halte uns bitte auf dem Laufenden. Du solltest einen Fachanealt konsultieren.

    Kann ich nur empfehlen, ein Anwalt der nichts vom Mietrecht versteht, labert dir was vor, und hinterher bist auch nicht schlauer. Es gibt halt solche und solche....also immer zu Spezialisten. Du läßt dir ja auch nicht vom Hautarzt die Leber transplantieren.....

    Hatte mal einen Fall, da gings um Erbrecht. Ich also (damals noch "blauäugig") zum "Anwalt meines Vertrauens". Der Typ lallte mir geschlagene 1,5 Stunden was vor, er war dann auch noch zu doof, mir eine Rechnung zu stellen, naja, er wußte warum.....

    der Vermieter hat recht, er kann für jede Reparatur 100 Teuronen in Rechnung stellen. Was du allerdings verlangen kannst, ist eine korrekte Rechnungsstellung. Wenn Dir da was "spanisch" vorkommt, kannst Aufklärung darüber verlangen.

    Hatte mal einen Fall, da war der Vermieter ein echter "Entenklemmer".
    Er war Handwerker, und jede Reparatur, egal wie hoch sie war, hat er mit 100 Teuronen abgerechnet. Und was soll ich sagen, meine "Behörde" hat gezahlt.

    Richtig, das merkwürdige hierbei, nur bei Auszug.
    Selbstverständlich, warum denn nicht ?
    ... dann ist es zu spät.
    Deshalb lässt man es erst gar nicht so weit kommen.

    ja, ja, Theorie und Praxis...:o
    in den neueren Mietverträgen steht, dass der Mieter sich von der anteiligen Pauschale befreien kann, wenn er die Wohnung renoviert. Hat Bestand vor jedem Gericht....
    deshalb schmiert er beim Auszug auf die Tapete drauf, was das Zeug hält (naja, sehr oft, manche kriegen es auch gut hin), aber dann hast wieder eine Lage Farbe auf der Tapete)....da gibt es "Spezialisten"...da kannst dann zum Gericht rennen und kriegst nicht recht! Oder du nimmst einen Sachverständigen, weil der Mieter(seiner Meinung nach) "einwandfrei" gearbeitet hat (und du meinst er hat nur geschmiert)....so hat halt jede Medaille ihre 2 Seiten...:eek:

    Richtig, das merkwürdige hierbei, nur bei Auszug.
    Selbstverständlich, warum denn nicht ?
    ... dann ist es zu spät.
    Deshalb lässt man es erst gar nicht so weit kommen.

    ja, ja, Theorie und Praxis...:o
    in den neueren Mietverträgen steht, dass der Mieter sich von der anteiligen Pauschale befreien kann, wenn er die Wohnung renoviert. Hat Bestand vor jedem Gericht....
    deshalb schmiert er beim Auszug drauf, was das Zeug hält (naja, sehr oft, manche kriegen es auch gut hin), aber dann hast wieder eine Lage Farbe auf der Tapete)....da gibt es "Spezialisten"...da kannst dann zum Gericht rennen und kriegst nicht recht! Oder du nimmst einen Sachverständigen, weil der Mieter(seiner Meinung nach) "einwandfrei" gearbeitet hat (und du meinst er hat nur geschmiert)....so hat halt jede Medaille ihre 2 Seiten...:eek:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!