Beiträge von Corinna K.

    Hallo,


    mein Freund, unser Sohn (5 Monate) und ich wohnen in einer Mietwohnung über einer Firma.
    Am Mittwoch Abend ist dem Niederlassungsleiter der Firma aufgeallen, dass es nach Gas riecht. Der Niederlassungsleiter wollte niemanden anrufen, sondern nur lüften und uns auf dem Pulverfass sitzen lassen, da es schon öfter zwischen der Firma und dem Vermieter zu Streiterein kam, weil niemand Kosten übernehmen möchte. Nach einer eher angeregten Diskussion, in der mir dann auch erzählt wurde, dass die Anlage seit 15 Jahren nicht mehr gewartet wurde, haben wir dann erstmal jemanden von der REWAG kommen lassen, da der Vermieter nicht zu erreichen war. Die haben dann festgestellt, dass mehrere Stellen undicht sind und direkt an den Austrittstellen bereits 50% Explosionsgefahr bestand.
    Jetzt wollen die heute nur die undichten Stellen reparieren und dann hat sich für die wieder erledigt.
    Da ist aber immer noch das Thema, wer die Kosten für diese Reparatur überhaupt bezahlen muss. Kann das an uns als Mieter hängen bleiben?
    Und kann ich noch so einer langen Zeit, wo die Anlage nicht überprüft wurde, darauf bestehen, diese warten zu lassen? Und wer muss dann die Kosten dafür tragen. Wenn niemand den Gasgeruch bemerkt hätte, und von uns hätte das sicher niemand, weil ja die Wohnung über der Firma ist, hätte es für uns sehr gefährlich werden können, laut den Fachmännern.
    Das ist doch fahrlässig, oder?!?


    Es wäre nett, wenn uns jemand weiterhelfen könnte.