Beiträge von jackie2012

    Das war seine Email:

    Zitat

    Wohnung samt Inventar sind mittlerweile gereinigt. Sie können jetzt selbst oder durch eine Fachfirma die Schönheitsreparaturen ausführen/lassen: Renovierung bei Auszug!
    Wir sehen der umgehenden Erledigung entgegen.

    Also eine Frist sehe ich da nicht. Umgehend ist sehr dehnbar.

    1.

    §7 Schönheitsreparaturen

    1. Während der Dauer des Mietverhältnisses übernimmt der Mieter die Kosten der Schönheitsreparaturen.

    Zu den Schönheitsreparaturen gehören insbesondere das Anstreichen bzw. Tapezieren der Wände und Decken sowie der Innentüren, das Lackieren der Heizkörper und Heizrohre und der Fenster und Außentüren von innen.

    In der Regel sind Schönheitsreparaturen durchzuführen
    -in Küchen, Bädern und Duschen alle 3 Jahre
    -in Wohn- und Schlafräumen, Fluren, Dielen und Toiletten alle 5 Jahre
    -in allen sonstigen Nebenräumen alle 7 Jahre.

    Die Schönheitsreparaturen sind, soweit erforderlich, in fachgerechter „mittlerer Art und Güte“ nach § 243 BGB zu leisten und richten sich im konkreten Fall nach dem Renovierungsbedarf, d.h. je nach Zustand früher oder später.


    2. Gibt es, aber wurde mir zur Unterschrift nicht vorgelegt

    3. Am 11.12. bekam ich die Info zur Renovierung, aber am 5.12. hatte der VM schon mit der Renovierung begonnen

    4. Ja kann man sagen

    5. Nein ich habe regelmäßig geputzt und die Wohnung sauber gehalten

    6. Wurde von mir bei Auszug gesaugt und so weit wie nötig abgewischt

    Hallo zusammen,


    da mir meine Wohnung am 26.09. wegen Eigenbedarf zum 31.12. gekündigt wurde und ich zum 1.12. eine neue Wohnung gefunden habe, besteht mein VM da ich renoviere. Ich habe die Wohnung renoviert übernommen und habe nur 1,5 Jahre dort gewohnt und meine Wohnung auch sauber gehalten.

    Heute bekam ich folgende Email von meinem VM:

    Darf man mir Reinigungsarbeiten und Fahrtkosten in Rechnung stellen, und hätte ich überhaupt renovieren müssen? Mir wurde gesagt das auf Grund der 1,5 Jahre eine Abgeltungsqoute ausreichend ist.


    Vielen Dank


    PS: Am 11.12. bekam ich die Email vom VM das ich nun renovieren kann, aber wie man an seiner Aufstellung sieht, hat er am 5.12. schon angefangen


    Firmennamen entfernt. Bitte auf Anonymität achten!

    Hallo zusammen,

    ich kann zum 1.7.2019 meine kleine Traumwohnung beziehen, also alles etwas kurzfristig aber machbar. Habe nun am 6.62019 meinem Mieter fristgerecht zum 30.09.2019 gekündigt mit dem Vermerk, das ich schon am 1.7. ausziehen werde und ob ich einen Nachmieter suchen soll/darf. Dies hat er bejaht.

    Nun möchte er, das ich Juli und August die Miete noch bezahle und er dann schon mit der Renovierung anfangen kann. Soweit ich aber weiß, muss ich meinen Vermieter nicht in meine Wohnung lassen. Und da ich ja noch Miete zahle, ist es ja noch meine Wohnung.

    Muss ich weiter die Miete zahlen, wenn er zum Renovieren rein möchte?

    Mein Vorschlag ist, ich zahle noch 1,5 Monate Miete und er verzichtet auf 1,5 Monate. Wäre das eine Lösung?


    Danke und Gruß

    Dann wird dieser Verbrauch nicht deinem Nachbarn angelastet und er hat dadurch weniger zu zahlen.

    Denke auch das da dass Problem liegt, weil bei der Nachbarin die nur 55,00 Euro Nachzahlung hat, ist in der Küche auch kein Ablesegerät am Heizkörper. Wenn die da dann auf 5 stellen wird nix gemessen. Also mal an Brunata wenden.

    460,00 sind die Heizkosten laut Brunata, was ja auch nicht viel ist für die Wohnungsgröße. Nachbar zahlt den gleichen Abschlag wie ich, wir haben auch die NK Abrechnung verglichen und es sind "nur" die Heizkosten die einen so großen Unterschied haben. Alle der 4 anderen Parteien liegen unter 100,00 Euro und ich hab über 300,00 Euro, da muss doch was faul sein.

    Habe ja ein gutes Verhältnis zu meinem Nachbarn und mich mit ihm darüber unterhalten. Also er hat Temperatur Thermostate angebracht, im WZ und Bad 21° im SZ 16°. Meine Heizkörper stehen im WZ und Bad auf 3 und im SZ auf 1.

    In der Rechnung von Brunata steht auch das der Gesamtverbrauch des Hauses im erhöhten Bereich liegt. Mein VM hat mich gestern angerufen und will mir die Tage den Energieausweis zu senden, den er vom Energieberater bekommen hat.

    Dabei wurden allerdings nur die Innenwände gemessen, aber nicht mit einer Wärmekamera die Außenwände :/


    Das merkwürdige ist, das bei ihm in der Küche keine Ableseeinheit angebracht wurde !!!

    Hallo zusammen,


    im ersten Jahr hab ich mir noch keine großen Gedanken gemacht wegen der Differenz zu den Heizkosten meines Nachbarn und meiner. Aber 2016 hatte er 85,00 Euro Nachzahlung und ich 310,00 Euro, seine Wohnung ist unter meiner und hat genau die selbe Größe und er zahlt sogar noch 10,00 Euro weniger.

    Die andere Nachbarin hat eine etwas kleinere Wohnung und hatte 55,00 Euro Nachzahlung.


    Jetzt war ein Energieberater hier, der aber nur die Innenwände gemessen hat. Dachte immer Wärmeverlust erkennt man an den Außenwänden ?

    Der Mieterbund sagte mir das 460,00 Euro Heizkosten für 50 qm nicht viel wären. Dies mag ja sein, aber die Differenz ist schon heftig und muss ja irgendwo her kommen.


    Danke und Gruß

    jackie2012:


    "Ich suche keine Gründe, sondern habe lediglich die Tatsachen geschildert und eine Frage gestellt !!!"
    - Auch Deine drei Frustausrufezeichen helfen Dir hier nicht weiter.


    "Mir ist sehr wohl bekannt, das ich sonst die Kündigungsfrist einhalten muss und mich im Falle eines Falles selbst um Nachmieter kümmern muss."
    - Ein alter Irrglaue.


    Erstens bin ich nicht Frustriert und zweitens KANN der VM von mir genannte Nachmieter akzeptieren, MUSS er aber nicht.

    Ich suche keine Gründe, sondern habe lediglich die Tatsachen geschildert und eine Frage gestellt !!! Mir ist sehr wohl bekannt, das ich sonst die Kündigungsfrist einhalten muss und mich im Falle eines Falles selbst um Nachmieter kümmern muss.

    Hallo,


    da ich unter der Rubrik "Kündigung" kein neues Thema eröffnen kann, stelle ich es hier ein und bitte um Entschuldigung falls es in der falschen Rubrik gelandet ist.


    Im Mai diesen Jahres wurden die 2 unteren Wohnungen nach Umbau vermietet. Der neue Mieter unter mir war am Anfang höfflich und auch sehr umgänglich. Vermehrt drehte er dann alerdings immer seinen Bass so auf, da ich die Vibrationen in meinem Fussboden merkte. Ich sprach ihn mehrmals darauf an und bestätigte mir das er den Bass dann nicht mehr SO aufdrehen würde. Dies hielt allerdings nie lange an, so das ich den Vermieter drauf aufmerksam machte. Der Vermieter sagte mir, das wenn es mir zuviel wirde, ich die Polizei rufen solle. Auf Grund des Hausfriedens sah ich davon dann allerdings (vorerst ab).
    Im Oktober eskalierte dann die Situation, als der Mieter wiederholt auch nicht das Treppenhaus reinigte und der Vermieter mich bat dies mit dem Mieter zu klären.
    Lange Rede, als ich den Mieter drauf ansprach und ihm auch im Namen des Vermieters ausrichtete das er die Kündigung bekommt, falls er sich nun nicht ENDLICH an die Hausordnung hält, flippte dieser total aus und meinte wir können dies auch gerne auf der Strasse klären.
    Das ging noch um einiges weiter, so das ich dann Anzeige bei der Polizei wegen Beleidigung und Nötigung stellte.


    Nun wurde ihm vom Vermieter gekündigt und er zieht "angeblich" zum 31.12.14 aus. Nun nutzt er die letzten Tage mit stundenlangem BASS und schreit nur im Treppenhaus rum, sobald ich mich gegen diese Lärmbelästigung mit treten auf den Fussboden besschwere.


    Auch die andere Mieterin unten scheint wohl eine Wasserallergie zu haben und hält sich nicht an den Putzplan.


    Aus der o.g. Situation habe ich ja schon gemerkt das es dem Vermieter ziemlich egal ist, und er das dann gerne an die anderen Mieter abwimmelt, das die sich drum kümmern sollen. Dies sehe ich aber nun nicht mehr ein, da es ja nicht die Aufgabe anderer Mieter sein kann als Kindermädchen zu handeln und auf alles zu achten.


    Da ich nun Aussicht habe auf eine andere Wohnung, die aber schon zum 01.02.15 zu beziehen wäre, ist die Frage ob ich als Mieter auch das Recht hätte unter diesen Umständen fristlos zu kündigen?


    Vielen Dank im voraus