mietrecht.de >

Amtsgericht

Berlin-Amtsgericht-kippt-Berliner-Mietspiegel

Amtsgericht kippt Berliner Mietspiegel

Das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg erklärte den Berliner Mietspiegel 2013 für unwirksam (Urteil v.11.5.2015, 235 C 133/13), da der Mietspiegel nicht die Voraussetzungen erfülle, die das Gesetz an einen qualifizierten Mietspiegel stellt. Das Urteil sorgt sowohl bei Vermietern als auch Mietern für erhebliche Verunsicherung, ist allerdings als Einzelfallentscheidung zu verstehen, die berufungsträchtig und vor allem kritikbedürftig erscheint.Weiterlesen »Amtsgericht kippt Berliner Mietspiegel

Stehklo-Mietwohnung-vertragsgemaeßer-gebrauch

Gericht: Stehpinkeln gehört zum vertragsmäßigen Gebrauch einer Mietwohnung

  • von

Männer pinkeln im Stehen – im Eigenheim kein Problem, so lange es keinen Ärger mit der Frau gibt. Wie aber sieht es in einer Mietwohnung aus? Wer haftet für eventuelle Schäden, die durch Urinspritzer auf dem Fußboden verursacht wurden?

Das Amtsgericht Düsseldorf hatte jüngst einen Fall, der für Männer, die in einer Mietwohnung leben, sicherlich interessant ist.Weiterlesen »Gericht: Stehpinkeln gehört zum vertragsmäßigen Gebrauch einer Mietwohnung