Miete

Mann wartet Gastherme

Jährliche Wartung der Gastherme: Das müssen Sie wissen

Wenn die Gastherme in der Wohnung fehlerhaft läuft, kann das ernste Folgen haben. Gerade ältere Thermen können im Sommer bei hohen Temperaturen Schaden nehmen und zu einem erhöhten Kohlenmonoxidgehalt in der Luft führen, da sich die Abgase stauen können.

Kohlenmonoxid ist ein für den Menschen tödliches Gas, was besonders auf Grund seiner Geruchs-und Farblosigkeit schwer zu erkennen ist. Das Atemgift sorgt dafür, dass Sauerstoff nicht mehr angemessen in die Lunge transportiert werden kann. Dies kann zu einer Kohlenmonoxidvergiftung und im schlimmsten Fall zum Tod führen. Aus diesem Grund ist eine regelmäßige Wartung von Gasthermen unerlässlich.

Weiterlesen »Jährliche Wartung der Gastherme: Das müssen Sie wissen

Mietzahlung zurueckbehalten

Zurückbehaltungsrecht – Wann darf ich die Miete einbehalten?

Bei nicht vertragsmäßigem Zustand der Mietwohnung, dürfen Mieter nach § 320 Abs. 1 Satz 1 BGB von ihrem Zurückbehaltungsrecht (Leistungsverweigerungsrecht bzw. „Einrede des nicht erfüllten Vertrages“) Gebrauch machen. Das heißt, der Mieter darf die (geminderte) Miete als Druckmittel zur Mängelbeseitigung ganz oder teilweise einbehalten (§§ 535, 536 BGB).Weiterlesen »Zurückbehaltungsrecht – Wann darf ich die Miete einbehalten?

haeuser-wohnberechtigungsschein-mietrecht

Wohnberechtigungsschein

Deutschland gilt als Land des Wohlstandes. Jedoch verdienen nicht alle Deutschen genügend Geld, um sich die stetig steigenden Mietpreise leisten zu können. Insbesondere finanziell schwache Personen wie Geringverdiener, Rentner oder Hartz IV Empfänger sind bei der Finanzierung einer Wohnung oft auf die Unterstützung vom Staat angewiesen. Der Wohnberechtigungsschein (WBS) berechtigt den Bezug einer Wohnung (Sozialwohnung), welche durch staatliche Mittel gefördert wird und dadurch eine geringe Miete verzeichnet.

Weiterlesen »Wohnberechtigungsschein

Antrag Mietzuschuss und Lastenzuschuss

Wohngelderhöhung 2016

  • von

Zum 1. Januar 2016 will die Bundesregierung das Wohngeld erhöhen. Es ist seit 2009 unverändert. Da sich Bund und Länder die Kosten teilen, muss der Bundesrat noch zustimmen. Wohngeld entlastet Mieter bei der Miete und Eigenheimnutzer von den Kosten des selbst genutzten Eigentums.Weiterlesen »Wohngelderhöhung 2016

Frau-liest-Ankuendigung-Mieterhoehung

Verfrühte Ankündigung einer Mieterhöhung rechtmäßig

  • von

Der BGH bestätigte in seinem Urteil vom 25.09.2013 – AZ. VIII ZR 280/12, dass die verfrühte Ankündigung einer Mieterhöhung nicht im Widerspruch zu §558b BGB steht und die Mieter somit zur Zahlung der erhöhten Miete verpflichtet sind, wenn sie von ihrem Kündigungsrecht keinen Gebrauch machen. Der BGH weist damit die Revision der Mieter zurück.Weiterlesen »Verfrühte Ankündigung einer Mieterhöhung rechtmäßig

Gaeste-an-Tuer-empfangen

Vermietung an Angehörige: Zu niedrige Miete bedeutet Einbußen beim Werbungskostenabzug

Wenn bei einer Vermietung an nahe Angehörige die Miete nicht mindestens 56% der ortsüblichen Miete beträgt, so muss mit einer anteiligen Streichung des Werbungskostenabzugs für die vermietete Immobilie gerechnet werden. So entschied das Finanzgericht Hessen (FG) mit Urteil vom 17.11.2009 (Az.: 5 K 3027/07).
Weiterlesen »Vermietung an Angehörige: Zu niedrige Miete bedeutet Einbußen beim Werbungskostenabzug

Dunkelhaeutige-Mietinteressenten-abgelehnt

Dunkelhäutige Mietinteressenten abgelehnt: Immobilienverwalter muss Schadenersatz leisten

  • von

Wird einem Mietinteressenten wegen seiner Hautfarbe oder ausländischen Herkunft von vornherein die Wohnungsbesichtigung verweigert, so macht sich der Immobilienverwalter schadensersatzpflichtig. Das ist der Tenor eines am 19.01.2010 ergangenen Urteils des Oberlandesgerichts Köln (Az.: 24 U 51/09).
Weiterlesen »Dunkelhäutige Mietinteressenten abgelehnt: Immobilienverwalter muss Schadenersatz leisten

Verspätete Mietzahlungen stellen Kündigungsgrund dar

Gerät ein Mieter wiederholt mit seinen Zahlungen in Rückstand, ist es dem Vermieter gestattet, nach erfolgloser Abmahnung das Mietverhältnis zu kündigen. In diesem Sinne urteilte der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe am 11. Januar 2006 (Az.: VIII ZR 364/04) in einem Streitfall, in dem es darum ging, dass der Mieter über einen Zeitraum von drei Jahren die Miete für seine Wohnung immer wieder zu spät überwiesen hatte. Weiterlesen »Verspätete Mietzahlungen stellen Kündigungsgrund dar

Immobilienerwerb per Gesetz birgt gleiche Rechte und Pflichten wie Kauf

  • von

Mit Urteil vom 09. Juli 2008 (Az.: VIII 280/07) entschied der Bundesgerichtshof (BGH), dass die Rechte und Pflichten des Neueigentümers eines Mietwohngebäudes gegenüber den dortigen Mietern auch für den Fall gelten, dass die Immobilie von dem neuen Eigentümer nicht durch Kauf, sondern per Gesetz erworben wurde. Mit dieser Entscheidung hob der BGH das zuvor in dieser Sache gefällte Urteil des Landgerichts Berlin wieder auf und verwies den Fall dorthin zurück. Weiterlesen »Immobilienerwerb per Gesetz birgt gleiche Rechte und Pflichten wie Kauf

Vermieter können Ausstellung einer Mietschulden-Freiheitsbescheinigung verweigern

  • von

Mit Urteil vom 30. September 2009 (Az: VIII ZR 238/08) stellte der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe fest, dass seitens der Mieter gegenüber ihrem (ehemaligen) Vermieter kein Anspruch auf Erteilung einer Mietschulden-Freiheitsbescheinigung, die eine Quittung für geleistete Mietzahlungen übersteigt, besteht. Weiterlesen »Vermieter können Ausstellung einer Mietschulden-Freiheitsbescheinigung verweigern

Öffentlich-Rechtliche Nutzungsbeschränkung alleine begründet noch keine Mietminderung

Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied am 16.09.2009 mit seinem Urteil (Az: VIII ZR 275/08), dass auch öffentlich-rechtlicher Nutzungsbeschränkung unterliegende Räume vom Vermieter in die Flächenberechnung für Mietwohnungen eingerechnet werden dürfen, solange die zuständigen Behörden die im Mietvertrag angegebene Nutzungsmöglichkeit noch nicht unterbunden haben.Weiterlesen »Öffentlich-Rechtliche Nutzungsbeschränkung alleine begründet noch keine Mietminderung