Fristen bei Schönheitsreparaturen

Fristenregelung

Frau-tapeziert-Wand

BGH kippt Quotenklausel für Schönheitsreparaturen

  • von

Schönheitsreparaturen sind in nahezu jedem Mietvertrag geregelt. In diesem Abschnitt soll festgelegt werden, nach welchem Fristenplan der Mieter Renovierungen in seiner Mietwohnung vornehmen soll, sofern Bedarf entsteht. Die Quotenklausel besagt, dass der Mieter bei einem Auszug vor Ablauf der Fristen, prozentual an den zu entstehenden Renovierungskosten beteiligt werden soll.Weiterlesen »BGH kippt Quotenklausel für Schönheitsreparaturen

Zimmer-in-Renovierung

Erstattungsanspruch für Mieter bei ungerechtfertigt durchgeführter Schönheitsreparatur

  • von

Wer bei seinem Auszug aus der Mietwohnung eine Endrenovierung im Glauben durchgeführt hat, er sei vertraglich dazu verpflichtet gewesen, kann gegebenenfalls von seinem Vermieter Beträge zurückfordern. Mit diesem Urteil vom 27.05.2009 (Az: VIII ZR 302/07) hat der Bundesgerichtshof (BGH) den Mietern erheblich den Rücken gestärkt. Weiterlesen »Erstattungsanspruch für Mieter bei ungerechtfertigt durchgeführter Schönheitsreparatur

Zimmer-in-Renovierung

Renovierungsarbeiten können individuell vereinbart werden

  • von

In seinem Urteil vom 14.01.2009 hat der Bundesgerichtshof in Karlsruhe (BGH) entschieden, dass eine Klausel zur Endrenovierung auch dann gültig ist, wenn sie als Standardklausel im Mietvertrag zwar juristisch für ungültig erklärt, in einem Übergabeprotokoll aber separat festgehalten wurde (Az: VIII ZR 71/08). Relevant ist nämlich, ob der Vermieter eine mit seinem Mieter getroffene individuelle Vereinbarung bezüglich der Renovierung nachweisen kann. Weiterlesen »Renovierungsarbeiten können individuell vereinbart werden

VGW 49