Fahrradbügel fürs Vorderrad erhöhen nicht den Wohnwert!

In einem silbernen Fahrradständer steht nur noch das Vorderrad. Der Rest des Fahrrades wurde gestohlen.

Rund 75 Millionen Fahrräder waren 2019 bereits im Bestand der Deutschen – doch es fehlt an Anschließmöglichkeiten. Da ist es doch naheliegend, dass Fahrradbügel den Wohnwert erhöhen – tun sie aber nicht immer, so ein Urteil des Amtsgerichts Berlin-Mitte.

Nach dem Berliner Mietspiegel 2019 gelten An­schließ­möglich­keiten für Fahrräder mittels eines Fahrradbügelhalters für Vorderräder nicht als wohnwerterhöhend. Diese Fahrradbügel bieten keinen nennenswerten Diebstahlschutz im Vergleich zum Beispiel zu abschließbaren Fahrradabstellräumen. Dies hat das Amtsgericht Berlin-Mitte (25 C 5019/19 vom 14.05.2020) entschieden.

Statistik Fahrraddiebstahl: Laut der Statistik des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) wurden 2019 bundesweit 155.000 versicherte Fahrräder geklaut. Die Zahl der unversicherten und somit nicht erfassten Fahrräder kommen noch dazu.

Keine Wohnwerterhöhung für Fahrradbügel nur fürs Vorderrad

In diesem Fall verlangte eine Vermieterin für ein Berliner Mietobjekt die Zustimmung auf Mieterhöhung. Als Grund führte die Vermieterin das Vorhandensein neuer Fahrradständer ein. Bei dem Modell handelte es sich um Fahrradständer, bei denen man das Vorderrad anschließen konnte.

Das Amtsgericht Berlin-Mitte wies die Klage der Berliner Vermieterin mit der Begründung ab, dass die Möglichkeit des Anschließens des Vorderrades nicht vor Diebstahl sichert. Ein Vorderrad ist schnell ausbaubar, so dass der Dieb den Rest des Fahrrades problemlos mitgehen lassen kann.

Das positive Merkmal (Berliner Mietspiegel, Merkmalgruppe 4 Gebäude) „Abschließbarer leicht zugänglicher Fahrradabstellraum innerhalb des Gebäudes oder Fahrradabstellplätze mit Anschließmöglichkeit außerhalb des Gebäudes auf dem Grundstück“ für eine Wohnwerterhöhung war in diesem Fall nicht gegeben. Deswegen läge auch keine Wohnwertverbesserung vor .

Lesenswert: Fahrrad im Treppenhaus abstellen erlaubt?

Werterhöhung bei Fahrradanschließmöglichkeit mit erhöhtem Diebstahlschutz

Etwas anderes gelte, so das Amtsgericht Berlin-Mitte weiter, für spezielle Anlehnbügel. Die Fahrradanlehner müssen einbetoniert werden, wodurch das Fahrrad bei Abwesenheit des Radfahrers besser vor Diebstahl geschützt wird. Zudem kann das Fahrrad vielseitig und mehrfach angeschlossen werden.

Unstrittig ist im Berliner Mietspiegel 2019 zudem eine Wohnwerterhöhung beim Vorhandensein von abschließbaren Fahrradabstellräumen.

Hinweis: Ob eine Mieterhöhung möglich ist, hängt grundsätzlich vom jeweiligen aktuellen Mietspiegel ab.

Foto: chrstianthiel.net / shutterstock.com

Lesenswert: Schlüssel gestohlen – Wer haftet bei Schlüsseldiebstahl?

Verwandte Beiträge